Skip to content

Theo Parrish im Rundfunk

7. August 2010

Der in Washington D.C. geborene Parrish wuchs in Chicago auf. Als musikalische Einflüsse nennt er die Musik von Miles Davis, Stevie Wonder, Jimi Hendrix, Nina Simone, George Gershwin und Bob Marley. Der seit Mitte der 1980er Jahre populäre Chicago-House-Stil ermutigte ihn 1986 zu ersten eigenen Produktionen und einer Tätigkeit als DJ. An der Universität von Kansas City absolvierte er ein Kunststudium. In seiner Abschlussarbeit beschäftigte er sich mit Klangskulpturen. Nach seinem Umzug nach Michigan im Jahr 1994 entstand über eine Tätigkeit in einem Plattenvertrieb enge Kontakte zur Detroit-Techno-Szene. Seine erste Single erschien dann im folgenden Jahr auf dem Kenny Dixon Jr. Label KDJ. Es folgten Veröffentlichungen auf Peacefrog Records, Ubiquity Records und seinem eigenen Imprint Sound Signature. Gemeinsam mit Kenny Dixon Jr., Rick Wilhite und Marcellus Pittman veröffentlichte er im Jahr 2004 unter dem Projektnamen 3 Chairs das Album „Three Chairs 3“. Weiterhin ist er Kopf des sechsehnköpfigen Musikerkollektivs The Rotating Assembly. Aufmerksamkeit erregte der 2005 erschienene Carl-Craig-Remix seines Stücks „Falling Up“, der als einer der Clubhits des Jahres gilt und in zahlreichen DJ-Charts vertreten war.

http://www.rundfunk.fm/

No comments yet

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: