Skip to content

Atlantis: «Ort für alternative Kultur»

25. October 2010

Ein Smiley- und ein «Besetzt»-Transparent am Gebäude zeugen derzeit von der Besetzung des ehemaligen Luxushotels Atlantis oberhalb des Triemli-Spitals. «Wir schaffen hier Lebensraum für nichtkommerzielle Kultur und Experimente», sagten Vertreter der «Familie Donovan», die hinter der Aktion steckt, gestern vor Ort zu 20 Minuten. Möglich sei im Atlantis vieles – von Ateliers über günstige Backpacker-Angebote bis hin zu Kunstausstellungen. Zudem versicherten sie: «Wir haben im Gebäude keine Schäden verursacht.» Dass die Besetzer trotzdem nicht nur Freunde haben, zeigte sich beim Besuch gestern: Plötzlich fuhr auf dem Hotelvorplatz ein Auto vor, jemand warf aus diesem einen gezündeten Knallkörper in Richtung Lobby, dann rasten die Unbekannten mit Gejohle davon.

Laut Stadtpolizei Zürich ist am Wochenende im Atlantis nichts Aussergewöhnliches vorgefallen: «Deshalb gab es auch keinen Grund, einzuschreiten», so Sprecher Marco Bisa. Man werde Anfang Woche die Gespräche mit den Besetzern und der Hotelbesitzerin wieder aufnehmen.

Das Atlantis gehört der Luxemburger Rosebud Hotels Holding und steht seit 2004 leer. Zuletzt hatte die Stadt Zürich darin Asylbewerber untergebracht. Gemäss «Limmattaler Zeitung» plant die Holding Eigentumswohnungen oder ein Luxushotel. (20min.ch)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: